Der Zweck der Logging-Funktion

Besonders in Umgebungen mit hohem Durchsatz kann es interessant sein, detaillierte Informationen über laufende pdfToolbox-Prozesse zu erhalten. Passende Logging-Daten können eine gute Basis sowohl für die Überwachung der laufenden PDF-Prozesse als auch für die nachträgliche Analyse bei Problemen oder für Analysen für die Verbesserung der gesamten Prozessstrecke sein.

Die Logging-Funktion ist Teil von pdfToolbox ab Version 10. Sie stellt Logging-Informationen in Form von JSON-Dateien bereit. Diese werden automatisch bei den folgenden Schritten während einen Aufrufs von pdfToolbox geschrieben:

  • Beim Start von pdfToolbox: Zu diesem Zeitpunkt sind nur sehr grundsätzliche Daten zum zu erstellenden PDF-Dokument verfügbar - unter anderem der Dateiname -, plus Informationen über die Umgebung oder die Parameter für die Kommandozeile.
  • Wenn pdfToolbox einen Prozess initiiert: Dann werden zusätzliche Daten über das zu verarbeitenden PDF verfügbar. Das geschieht nur in Ausschnitten, so dass keine ‚tiefere‘, den Ablauf beeinträchtigende, Analyse notwendig wird. Dazu zählen die Dateigröße, die PDF-Version oder die Abmessung der ersten Seite. Zusätzlich werden alle Variablen mit einbezogen, die zu Beginn der Verarbeitung ausgewertet wurden.
  • Wenn pdfToolbox die Verarbeitung einer PDF-Datei abschließt: Bei dieser Etappe werden zahlreiche Aspekte zu Überblicksinformationen verfügbar. Dazu zählen Farben, Schriften oder die verwendeten ICC-Profile, Output Intents, Konformität zu PDF/X oder anderen PDF-Standards.

Kommandozeile und Server vs. Desktop

Die Logging-Funktion ist sowohl für die Kommandozeile als auch für Server- und die Desktop-Versionen verfügbar. Es wird in der Regel nicht davon ausgegangen, dass die Logging-Funktion bei der Desktop-Version genutzt wird. Wenn man die Logging-Funktion bei der Desktop-Version aktiviert, kann dies aber helfen zu verstehen, wie das Logging funktioniert. Das kann es einfacher machen, die Verwendung von Logging-Daten außerhalb einer automatisierten Produktionseinrichtung zu entwerfen und zu testen.

Wie man Logging-Daten verarbeitet

Untersuchungen haben ergeben, dass die meisten Kunden von callas software, die Umgebungen mit höherem Datenaufkommen betreiben, es vorziehen, Logging-Daten mit JSON zur Verfügung zu haben, anstatt andere Formate oder eine kleine Anzahl von großen Dateien zu verwenden. Über die Bereitstellung der Protokolldaten hinaus werden keine Annahmen zur Verarbeitung dieser Daten getroffen.

0 Kommentare

Geben SIe Ihren Kommentar ein

E-Mail senden, wenn jemand auf diesen Kommentar antwortet