Warum ein Testmodus?

pdfToolbox ermöglicht es, Profile, Prozesspläne, Korrekturen und Prüfungen einzurichten. Diese können durchaus komplex werden – das gilt im Besonderen für Prozesspläne. Im herkömmlichen Verfahren wurde das Folgende häufig mehrmals wiederholt, wenn beispielsweise ein neuer Prozessplan erstellt werden sollte:

  • Die Schritte im Prozessplan modifizieren,
  • den Prozessplan sichern,
  • ein Testdokument öffnen,
  • den Prozessplan ausführen,
  • einen Speicherort für die Ergebnisdatei festlegen,
  • Abfrage, ob die vorherige Ergebnisdatei überschrieben werden soll, oder ob die Datei unter einem neuen Namen abgespeichert werden soll,
  • feststellen, dass irgendetwas nicht funktioniert …

Dieser Zyklus benötigt nicht nur Einiges an Zeit, sondern ist auch häufig fehleranfällig, da es leicht passieren kann, dass etwa die originale Testdatei versehentlich überschrieben wird.

Der Testmodus rationalisiert diesen Prozess

Mit pdfToolbox 10 ist es erstmals möglich, diesen Prozess mit einem eingebauten Testmodus zu rationalisieren. Mit diesem können Sie einen Prozessplan, ein Profil, eine Korrektur oder eine Prüfung im jeweiligen Editor testen. Dabei können Sie den Ablauf ausprobieren, ohne einen Speicherort für die Ergebnisdatei auszuwählen oder zu befürchten, dass einen bereits bestehende Datei zerstört wird.

0 Kommentare

Geben SIe Ihren Kommentar ein

E-Mail senden, wenn jemand auf diesen Kommentar antwortet