Sichtbarkeit: Objekt ist teilweise verdeckt

Die Eigenschaft „Objekt ist teilweise verdeckt“ ermittelt Objekte, die teilweise von anderen Objekten verdeckt werden (und damit nur teilweise auf der Seite sichtbar sind). Ein Objekt wird in diesem Kontext als teilweise verdeckt angenommen, wenn mindestens ein anderes, deckendes Objekt (das heißt, es ist weder überdruckend noch transparent) überlappend darüber liegt, sodass das Rendern des unten liegenden Objekts teilweise, also im überlappenden Bereich, unterdrückt wird.

Um vollständiges Überdecken zu ermitteln, lesen Sie den Artikel Sichtbarkeit: Objekt ist komplett verdeckt.

Die „Filter“-Option definiert die Sammlung von Objekten, für die bestimmt werden soll, ob diese teilweise verdeckt werden.

Beispieldateien

Das nachfolgende Übungsbeispiel verwendet die Prüfung Object is partially obliterated.kfpx und die PDF-Datei three red rectangles, one half obliterated, one fully obliterated.pdf. Beides steht hier zum Download bereit:

Die Seite, die im folgenden Screenshot gezeigt wird, enthält drei gleich große rote Quadrate in gleichmäßigem Abstand, wobei das mittlere halb und das rechte vollständig verdeckt wird (und damit nicht sichtbar ist).

Man kann unten sehen, wie das teilweise verdeckte (und damit nur zum Teil sichtbare) rote Quadrat in der Mitte ermittelt wird.

0 Kommentare

Geben SIe Ihren Kommentar ein

E-Mail senden, wenn jemand auf diesen Kommentar antwortet