DPart-Metadaten anzeigen

DPart-Metadaten sind abhängig von Seiten und Seitenbereichen. Diese wurden zuerst spezifiziert für den Standard PDF/VT und sind ebenso definiert in PDF Version 2.0. Sie sind gedacht zur Automation bei der Verarbeitung von Seiten innerhalb der selben PDF auf unterschiedliche Weise. Dies kann durchgeführt werden mittels QuickCheck in pdfToolbox was weiter beschrieben ist unter...

Ausserdem ist pdfToolbox nach aktuellem Stand das einzige Werkzeug, welche solche Metadaten einfach anzeigt.

Wenn ein PDF DPart-Metadaten enthält, ist eine Schaltfläche am unteren Ende sichtbar, die darauf hinweist.

Eine Zusammenstellung von Beispieldateien (einschließlich, der unten abgebildeten) ist verfügbar unter:
https://www.pdfa.org/resource/cal-poly-pdfvt-test-suite/

Bei Klick auf die Schaltfläche öffnet sich der DPart-Viewer.

Es zeigt Datensätze, Abzweige und DPM-Knoten. Datensätze sind erwartungsgemäß in jeder DPart-Hierarchie auf mindestens einer Ebene vorhanden, um anzuzeigen, wo sich Datensätze unterscheiden. pdfToolbox zeigt direkt hinter dem Namen (in diesem Beispiel "Datensatz") die Seiten an, mit denen der jeweilige Datensatz verknüpft ist.

DPM-Knoten enthalten die eigentlichen Metadaten, die im PDF ein beliebiges Format haben können (Key-Value-Paare, XML, PDF-Syntax) und in pdfToolbox nach JSON konvertiert werden.

Abzweige enthalten die Seitenverknüpfungen, die Seitenbereiche sein können, aber in diesem Beispiel nur einzelne Seiten sind.  Die Einträge enthalten Verweise auf die jeweiligen Seiten im DPart-Viewer.

Ein Export-Button erlaubt das Speichern der Struktur als JSON-Datei.

Hier erfahren Sie alles über DPartner- und DPart-Metadaten:

0 Kommentare

Geben SIe Ihren Kommentar ein

E-Mail senden, wenn jemand auf diesen Kommentar antwortet