Schritt für Schritt – callas-Produkte optimal nutzencallas pdfToolbox callas pdfToolbox GrundlagenKorrekturen, Prüfungen, Profile, Prozesspläne und Bibliotheken vor Veränderung schützen

Korrekturen, Prüfungen, Profile, Prozesspläne und Bibliotheken vor Veränderung schützen

Um unvorhergesehene Veränderungen an Korrekturen, Prüfungen, Profilen, Prozessplänen oder Bibliotheken zu verhindern, können diese gesperrt, d.h. mit einem Schreibschutz versehen werden.

Prüfungen oder Korrekturen können nicht individuell gesperrt werden, stattdessen werden sie automatisch gesperrt, wenn ein Profil, das sie verwendet, selbst gesperrt wird.

Einige der vordefinierten Korrekturen, Prüfungen und Profile sind standardmäßig vor Veränderung geschützt, auch erkennbar an dem Status des Schloss-Icons.

Verriegeltes Profil

Ein gesperrtes Profil wurde vor Veränderungen geschützt.

Passwortgeschützes Profil

Alternativ lässt sich ein Profil auch mit einem Passwort versehen.

Verwendete Korrektur in anderen Profilen oder Prozessplänen

Eine Korrektur (oder Prüfung) kann nur geändert werden, wenn diese nicht in verriegelten Profilen oder Prozessplänen verwendet wird.

Die genaue Verwendung lässt sich über die entsprechende Schaltfläche: "Verwendung..." im gleichen Dialog anzeigen.

Rufen Sie daher bei Bedarf die gelisteten Profile nacheinander auf, klicken auf "Bearbeiten..." und setzen die Sperre auf: "Frei".

Anschließend kann auch die Korrektur (oder die Prüfung) verändert werden.

0 Kommentare

Geben SIe Ihren Kommentar ein

E-Mail senden, wenn jemand auf diesen Kommentar antwortet