Prozessplanschritt über eine Variable ein-/ausschalten (11.0)

Wie bereits in pdfToolbox 11 können Sie Prozessplanschritte durch Variablen oder über eine einfache Checkbox an bzw. ausschalten . Statt eine zusätzliche Variable nun zum Prozessplan-Schritt hinzuzufügen, um diesen zu manipulieren, kann einfachhalber auch die Variable innerhalb des Prozessplan Schrittes aktiviert werden. 

Im Screenshot oben, das Profil 'Bogenoffset (CMYK und RGB) (GWG 2015)' ist der erste Schritt unseres Beispiel-Prozessplans. pdfToolbox 11 bietet eine Checkbox/Variable Option, um diesen Prozessplan-Schritt ein- oder auszuschalten (markiert mit einem roten Rechteck). In diesem Beispiel mit einem markierten Kontrollkästchen ist der Prozessplanschritt (Profil) eingeschaltet (ein nicht markiertes Kontrollkästchen führt natürlich dazu, dass dieser Prozessplanschritt ausgeschaltet ist).

Dem Prozessplanschritt eine Variable zuweisen

Sie können dem Prozessplanschritt eine Variable zuweisen (über das umgekehrte orangefarbene Dreieck neben dem Kontrollkästchen). Wenn eine Variable ausgewählt ist, kann das Kontrollkästchen nicht verwendet werden (ein Bindestrich [ - ] erscheint im Kontrollkästchen), wie im Screenshot unten gezeigt.
Der Screenshot zeigt auch das Menü mit verfügbaren Variablen, das angezeigt wird, wenn Sie auf das orangefarbene Variablensymbol zwischen dem Kontrollkästchen und "Schritt aktivieren" klicken.

Wenn Sie diesen Prozessplan ausführen, werden Sie aufgefordert, den ersten Schritt des Prozessplans ein- oder auszuschalten, wie im folgenden Screenshot gezeigt.

Sehen Sie sich hier eine ausführliche Erläuterung zu 'Prozessplanschritt über eine Variable ein-/ausschalten' an:

0 Kommentare

Geben SIe Ihren Kommentar ein

E-Mail senden, wenn jemand auf diesen Kommentar antwortet