Beschnitt für unregelmäßige Formen (11.0)

In pdfToolbox 10, war es bereits möglich Anschnitt zu erzeugen für "normale" Seiten durch unterschiedliche Methoden wie:

  • Spiegeln als Bild
  • Pixelwiederholung als Bild
  • Seitenobjekte spiegeln

Mit pdfToolbox 11 ist nun auch eine Korrektur zur Erzeugung von Anschnitt für unregelmäßige Formen hinzugekommen. Bei Verwendung der Korrektur "Beschnitt für unregelmäßige Formen erzeugen", kann eine Form erzeugt werden durch festlegen eigener Parameter in den Einstellungen von: "Silhouetten-Definition".

Ein vordefinierte Korrektur ist enthalten in der Bibliothek: "Prepress, Color and Transparency" mit Namen: "Erzeuge 5mm Beschnitt an der Stanzkontur (Processing Steps)".

Wie Sie dies erreichen erfahren Sie im folgenden Beispiel:

Wie man Beschnitt mit unregelmäßigen Formen erzeugt

  1. "Beschnitt" in das Suchfeld eingeben
  2. im Feld "Korrekturtype" die Korrektur: "Beschnitt für unregelmäßige Formen erzeugen" anklicken und Parameter festlegen, um Beschnitt zu erzeugen.
  3. Wiederhole nur: Hier kann festgelegt werden, welcher Inhalt genau wiederholt werden soll. Im Screenshot oben, wird durch "Pixelwiederholung als Bild" der jeweils letzte Pixel vom Rand aus wiederholt werden.
    Für gewöhnlich wird z.B. für eine Stanzkontur kein Anschnitt generiert.
  4. Außer Sonderfarben: Sonderfarben die davon ausgeschlossen sind
  5. Farbraum: verschiedene Farbraum Parameter sind verfügbar in der Auswahlliste "Verwende Output Intent (CMYK falls kein Output Intent vorhanden)", "CMYK und Schmuckfarben", 'Grayscale' usw.
  6. Falls bereits Anschnitt vorhanden ist und der neue Anschnitt nur hinzugefügt werden soll, so kann dieser auch hinter den bestehenden Seiteninhalt angebracht werden
  7. Silhouetten-Definition: Legt fest die Form von der dieser Anschnitt erzeugt wird. Es gibt 3 verschiedene "Silhouetten-Definition"-Einstellungen in der Auswahlliste:
    • "Vektorisieren des Seiteninhalts (incl. weißer Flächen)": Wenn Flächen in weiß sind (als Gegenstück zu den selbst erscheinenden weißen Flachen, welche sogar Transparent sein könnten aber somit dennoch weiß erscheinen durch den durchscheinenden Hintergrund) werden diese als Teil des Seiteninhaltes berücksichtigt.
    • "Vektorieren des Seiteninhalts (ohne weiße Flächen)": Wenn Flächen in weiß sind (als Gegenstück zu den selbst erscheinenden weißen Flachen, welche sogar Transparent sein könnten aber somit dennoch weiß erscheinen durch den durchscheinenden Hintergrund) werden NICHT als  als Teil des gerenderten Seiteninhaltes berücksichtigt.
  8. BleedBox (Beschnittrahmen) setzen: Es ist entweder die bestehende BleedBox zu überschreiben, nur zu setzten, sofern diese fehlt oder die Einstellung einfach zu Ignorieren.

Die Korrektur im Test-Modus ausführen

Für unsere Original-TestPDF (oben zu sehen) und in Verwendung des Test-Modus mit der Korrektur "Beschnitt für unregelmäßige Formen erzeugen", sieht das entstandene Ergebnis wie folgt aus:

0 Kommentare

Geben SIe Ihren Kommentar ein

E-Mail senden, wenn jemand auf diesen Kommentar antwortet