Erweiterte Konvertierungs-Richtlinien (Policies)

Die normale ICC-basierte Farbkonvertierung wird durch einige hilfreichen Optionen erweitert. Dies umfasst das Erhalten von reinem Schwarz, die Erkennung von RGB-Schwarz oder die Anpassung von Tonwertzuwachs.  Zusätzliche Kontrollparameter für diese Eigenschaften lassen sich in den „Policy“-Dateien definieren. Diese lassen sich in der Korrektur „Farben konvertieren“ auswählen. Diese „config“-Dateien sind vollständig textbasiert und können mit einem einfachen Texteditor bearbeitet werden. Farbkonvertierungsprofile, die exportiert werden, enthalten diese zusätzlichen Dateien. Sie finden die verfügbaren Policy-Dateien in den folgenden Verzeichnissen:

%PROGRAMFILES%\callas pdfToolbox <version>\ColorConversion\Policies
%PROGRAMFILES%\callas pdfaPilot <version>\ColorConversion\Policies 

Details zu den Parametern und Beispielkonfigurationen finden Sie auf den folgenden Seiten. Achten Sie bitte beim Bearbeiten einer Farb-Policy-Datei darauf, zwischen dem Parameternamen und dem Wert einen <tab> zu setzen. Die Anwendung von <space> führt zu einem Fehler bei der Farbumwandlung. Ein „#“ am Zeilenanfang weist auf einen Kommentar hin und nimmt die entsprechende Zeile von der Verarbeitung aus.

 Ausschnitt aus einer Policy-Datei:

DisplayName<tab>1<tab>MyPolicyCMYKGraph-StripSourceProfile<tab>1CMYKGraph-C_eq_M_eq_Y_is_Black<tab>CMYK_BlackCMYKImage-PassThroughDeviceColor<tab>1GrayGraph-AdvancedColorConversion<tab>AdjustDotGainGrayGraph-SetGrayColorSpaceTo<tab>Separation_Black 
... 

Übersicht

Alle Parameter, die in den Farb-Policy-Dateien definiert werden, haben Vorrang über alle Vorgaben, die über die Benutzeroberfläche definiert werden. Bitte beachten Sie, dass dennoch nur solche Objekte geändert werden, die über die Angaben in der Benutzeroberfläche definiert wurden.

Folgende Parameter sind verfügbar (Weitere Details hierzu finden Sie im Abschnitt Parameter)

Konvertierungsparameter können beeinflusst werden, indem man die statische Farb-Policy-Datei verändert. Diese Datei befindet sich am folgenden Ort:

%PROGRAMFILES%\callas pdfToolbox version\etc\ColorConversion\Policies DeviceLink\Policy_DL_Default.cfg 
%PROGRAMFILES%\callas pdfToolbox Server version\cli\etc\ColorConversion\Policies DeviceLink\Policy_DL_Default.cfg 

Dies gilt für alle DeviceLink-Konvertierungen und ist nicht Teil der kfpx-Datei.

Beispiel für eine Policy-Datei

Anforderungen

  • Konvertiere Linienelemente per Quick-Konvertierung, die als RGB angelegt sind (kalibriert und unkalibriert)
  • Dekalibriere kalibriertes CMYK
  • Konvertiere RGB-Bilder nach CMYK (ISO Coated v2 [ECI]), verwendet sRGB als Quellprofil für unkalibriertes RGB

Einstellungen für die Korrektur

Farben konvertieren

Ziel

  • Ziel: ISOcoated v2 (ECI)
  • Angenommenes CMYK Profil: ISOcoated v2 (ECI)
  • Angenommenes RGB Profil: sRGB
  • Angenommenes Graustufen Profil: Dot Gain 15%
  • Tiefenkompensierung verwenden
  • Schwarze Objekte erhalten
  • Policy: Office_Conversion_Policy

Konvertierungseinstellungen

  • Objekte: Alle Objekte
  • die verwenden: Alle Farben (ausgenommen Schmuckfarben)
  • Konvertierung: In Ziel konvertieren

Einstellungen in der Datei „Office_Conversion_Policy“

DisplayName 1 Office_Conversion_Policy 

# Source parameters for CMYK vector objects 
CMYKGraph-StripSourceProfile 1 
CMYKGraph-ConvertToDestination 
CMYKGraph-HandleProcessColorInDeviceN_SeparationAsDeviceCMYK 1 
CMYKGraph-PassThroughDeviceColor 1 

# Source parameters for CMYK images CMYKImage-StripSourceProfile 1 CMYKImage-ConvertToDestination 0 
CMYKImage-HandleProcessColorInDeviceN_SeparationAsDeviceCMYK 1
CMYKImage-PassThroughDeviceColor 1 

# Source parameters for RGB vector objects 
RGBGraph-StripSourceProfile 1 
RGBGraph-MakeQuickConversion 1 
RGBGraph-UndercolorRemoval 0.5 
RGBGraph-BlackGeneration 0.5 

# Source parameters for RGB images 
RGBImage-StripSourceProfile 0 
RGBImage-ConvertToDestination 1 

# Source parameters for Gray vector objects 
GrayGraph-ConvertToDestination 0 
GrayGraph-AdvancedColorConversion Off 
GrayGraph-SetGrayColorSpaceTo 0 

# Source parameters for Gray images 
GrayImage-ConvertToDestination 0 
GrayImage-AdvancedColorConversion Off 
GrayImage-SetGrayColorSpaceTo 0 

Parameter

StripSourceProfile

Keys

  • CMYKGraph-StripSourceProfile
  • CMYKImage-StripSourceProfile
  • RGBGraph-StripSourceProfile
  • RGBImage-StripSourceProfile
  • GrayGraph-StripSourceProfile

 

Values

Off
Quellprofil nicht ändern (Standard)
On
Quellprofile entfernen

Beschreibung

Werden Quellprofile auf „On“ gestellt, so werden sie bei der Konvertierung entfernt. Dies gilt auch, wenn „ConvertToDestination“ auf „Off“ gestellt wird. Dieser Parameter überschreibt in den Konvertierungseinstellungen die Konvertierungsoptionen für kalibriertes CMYK.

  • Hinweis: Dieser Parameter hat eine spezielle Auswirkung auf Lab-Farbräume:

Genau genommen können die Quellprofile für den Lab-Farbraum nicht entfernt werden. Dennoch, wenn „StripSourceProfile“ auf „On“ gesetzt wird, wird stattdessen das Lab-Profil in den Angenommenen Profilen genutzt – das bedeutet, dass der Lab-Farbraum eines Objektes mit einem anderen ersetzt wird.

ConvertToDestination

Keys

  • CMYKGraph-ConvertToDestination
  • CMYKImage-ConvertToDestination
  • RGBGraph-ConvertToDestination
  • RGBImage-ConvertToDestination
  • GrayGraph-ConvertToDestination
  • GrayImage-ConvertToDestination
  • LabGraph-ConvertToDestination
  • LabImage-ConvertToDestination

Values

Off
Nicht in den Zielfarbraum wandeln (Standard)
On
In Zielfarbraum wandeln

Beschreibung

Wenn der Parameter auf „On“ gestellt ist, wird das Objekt wie in den Vorgaben spezifiziert in den Zielfarbraum konvertiert. Wenn das Objekt kein Quellfarbraum-Profil hat oder der Parameter StripSourceProfile auf „On“ gesetzt ist, wird das Profil, das in den Angenommenen Profilen angegeben ist, verwendet. Wenn das Objekt ein Quellprofil hat und StripSourceProfile auf „Off“ gesetzt ist, wird das Quellprofil des Objekts genutzt.

RenderingIntent

Keys

  • CMYKGraph-RenderingIntent
  • CMYKImage-RenderingIntent
  • RGBGraph-RenderingIntent
  • RGBImage-RenderingIntent
  • GrayGraph-RenderingIntent
  • GrayImage-RenderingIntent
  • LabGraph-RenderingIntent
  • LabImage-RenderingIntent

Values

UseDoc
Der im PDF spezifizierte Rendering Intent wird genutzt (Standard)
RelCol
Relativ Farbmetrisch (Relative colorimetric)
AbsCol
Absolut Farbmetrisch (Absolute colorimetric)
Perc
Perzeptiv (Perceptual)
Satur
Sättigung (Saturation)

Beschreibung

Dieser Parameter beschreibt, welcher Rendering Intent für die Farbkonvertierung genutzt wird. Dieser Parameter überschreibt die Rendering-Intent-Option in den Konvertierungseinstellungen.

  • Hinweis: Wenn kein Rendering Intent ausdrücklich im PDF definiert ist, wird „Relativ farbmetrisch“ verwendet.

BlackPointCompensation

Keys

  • CMYKGraph-BlackPointCompensation
  • CMYKImage-BlackPointCompensation
  • RGBGraph-BlackPointCompensation
  • RGBImage-BlackPointCompensation
  • GrayGraph-BlackPointCompensation
  • GrayImage-BlackPointCompensation
  • LabGraph-BlackPointCompensation
  • LabImage-BlackPointCompensation

Values

Off
Keine Tiefenkompensierung verwenden
On
Tiefenkompensierung verwenden (Standard)

Beschreibung

Wenn der Parameter auf „On“ gestellt ist, wird die Tiefenkompensierung für die Farbkonvertierung mit einer ICC-basierten Farbumwandlung mit dem Rendering Intent „relativ farbmetrisch“ genutzt. Dieser Parameter überschreibt in den Zielvorgaben die Option „Tiefenkompensierung verwenden“.

ProfileSourceSelector

Keys

  • CMYKGraph-ProfileSourceSelector
  • CMYKImage-ProfileSourceSelector  

Values

FromDefaultProfile
Verwende Standardprofil (Standard)
FromEmbeddedOutputIntent
Verwende Profil des eingebetteten Output Intents

Beschreibung

Wenn auf „FromEmbeddedOutputIntent“ gesetzt, wird das Quellprofil von einem eigebetteten Output Intent für DeviceCMYK-Objekte verwendet. (Dieser Parameter überschreibt den Parameter Angenommene Profile). Wenn kein Output Intent eingebettet ist, wird ein Fehler zurückgegeben. Dieser Parameter überschreibt die Option „Output Intent überschreibt angenommenes Profil“ in den Zielvorgaben. 

PassThroughDeviceColor

Keys

  • CMYKGraph-PassThroughDeviceColor
  • CMYKImage-PassThroughDeviceColor
  • RGBGraph-PassThroughDeviceColor
  • RGBImage-PassThroughDeviceColor
  • GrayGraph-PassThroughDeviceColor
  • GrayImage-PassThroughDeviceColor
  • LabGraph-PassThroughDeviceColor
  • LabImage-PassThroughDeviceColor

Values

Off
Konvertiert alle Objekte, wie in den Konvertierungseinstellungen definiert (Standard)
On
Konvertiert nur Objekte, die einen kalibrierten Farbraum verwenden.

Beschreibung

Dieser Parameter verhindert die Farbkonvertierung von Objekten ohne Quellprofil. Wenn daher sowohl „ConvertToDestination“ als auch „PassThroughDeviceColor“ auf „On“ gestellt sind, werden lediglich Objekte, die ein Quellprofil haben, konvertiert. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass wenn „StripSourceProfile“ auf „On“ gesetzt ist davon ausgegangen wird, dass das Objekt kein Quellprofil hat (kurz gesagt hat die Kombination von „StripSourceProfile“ und „PassThroughDeviceColor“ auf „On“ denselben Effekt wie „ConvertToDestination“ mit der Einstellung „Off“). Wenn „ConvertToDestination“ auf „Off“ gesetzt ist, hat „PassThroughDeviceColor“ keine Auswirkung.

C_eq_M_eq_Y_is_Black

Keys

  • CMYKGraph-C_eq_M_eq_Y_is_Black
  • CMYKImage-C_eq_M_eq_Y_is_Black

Values

NoChange
Konvertiere wie definiert in den CMYK-Farbraum (Standard)
DeviceGray
Verwende DeviceGray
CMYK_Black
Verwende DeviceCMYK Schwarz
Separation_Black
Verwende Separation Schwarz (Separation Black)

Beschreibung

Wenn nur der Kanal „Schwarz“ verwendet wird, wird das Objekt gemäß den Vorgaben für den Graustufenfarbraum konvertiert und anschließend in den definierten Farbraum verschoben. Dieser Parameter überschreibt die Option „Schwarze Objekte erhalten“ in den Zielvorgaben für CMYK.

C_eq_M_eq_Y_is_Black_ExcludeBlendModes

Keys

  • CMYKGraph-C_eq_M_eq_Y_is_Black_ExcludeBlendModes
  • CMYKImage-C_eq_M_eq_Y_is_Black_ExcludeBlendModes

Values

Blend mode
Name der Blend Modes, die von der  besonderen Behandlung von "schwarzen" Objekten ausgenommen werden sollen, multiple Werte müssen <TAB> separiert werden, z.B.:
ColorDodge      ColorBurn

Beschreibung

Objekte, die einen der im Parameter genannten Blend modes (Modus für Transparenz) verwenden, werden wie "normale" Objekte mit der normalen Farbkonvertierung verarbeitet, eine besondere Behandlung schwarzer Objekte findet nicht statt.
Dies kann für Objekte, die unbenutzte Farbkanäle verwenden, angebracht sein, wenn diese gewisse Blend modes verwenden, welche diese leeren Kanäle  benutzen um besondere Effekte mit darunter liegenden Objekten zu erzeugen.
Wenn diese leeren Kanäle durch einen einzigen Farbkanal ersetzt werden würden, würden diese Effekte nicht mehr funktionieren. Daher müssen diese Kanäle in einigen Fällen erhalten werden.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie im Artikel "Behandlung von „schwarzen“ Objekten"

R_eq_G_eq_B_is_Black

Keys

  • RGBGraph-R_eq_G_eq_B_is_Black
  • RGBImage-R_eq_G_eq_B_is_Black

 

Values

NoChange
Konvertiere wie definiert in den RGB-Farbraum (Standard)
DeviceGray
Verwende DeviceGray
CMYK_Black
Verwende DeviceCMYK Schwarz
Separation_Black
Verwende Separation Schwarz (Separation Black)

Beschreibung

Dieser Parameter wird nur für geräteabhängiges RGB genutzt – entweder, wenn das Objekt DeviceRGB verwendet, oder wenn es ICC-basiertes RGB oder CalRGB verwendet wird und der Parameter „StripSourceProfile“ auf „On“ gesetzt ist. Er ist nur wirksam, wenn „ConvertToDestination“ auf „On“ gesetzt ist. Wenn er nicht auf „NoChange“ gesetzt ist, werden RGB-Farben mit gleichen Rot-, Grün und Blau-Werten direkt in die passenden Schwarz-Werte umgesetzt, anstatt eine ICC-basierte Farbumwandlung vorzunehmen. Bei Bildern ist dies nur wirksam, wenn alle Pixel im Bild gleich hohe Werte für Rot, Grün und Blau aufweisen.

R_eq_G_eq_B_is_Black_ExcludeBlendModes

Keys

  • RGBImage-R_eq_G_eq_B_is_Black_ExcludeBlendModes
  • RGBGraph-R_eq_G_eq_B_is_Black_ExcludeBlendModes

Values

Blend modes Name der Blend Modes, die von der  besonderen Behandlung von "schwarzen" Objekten ausgenommen werden sollen, multiple Werte müssen <TAB> separiert werden, z.B.:
ColorDodge      ColorBurn

Beschreibung

Objekte, die einen der im Parameter genannten Blend modes (Modus für Transparenz) verwenden, werden wie "normale" Objekte mit der normalen Farbkonvertierung verarbeitet, eine besondere Behandlung schwarzer Objekte findet nicht statt.
Dies kann für Objekte, die unbenutzte Farbkanäle verwenden, angebracht sein, wenn diese gewisse Blend modes verwenden, welche diese leeren Kanäle  benutzen um besondere Effekte mit darunter liegenden Objekten zu erzeugen.
Wenn diese leeren Kanäle durch einen einzigen Farbkanal ersetzt werden würden, würden diese Effekte nicht mehr funktionieren. Daher müssen diese Kanäle in einigen Fällen erhalten werden.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie im Artikel "Behandlung von „schwarzen“ Objekten"

SetGrayColorSpaceTo

Keys

  • GrayGraph-SetGrayColorSpaceTo
  • GrayImage-SetGrayColorSpaceTo

Values

NoChange
Konvertiere wie definiert in Graustufen (Standard)
DeviceGray
Verwende DeviceGray
CMYK_Black
Verwende DeviceCMYK Schwarz
Separation_Black
Verwende Separation Schwarz (Separation Black)

Beschreibung

Dieser Parameter bezieht sich auf Vektor- und Bild-Objekte in Graustufen. Er regelt, welcher Farbraum nach der Konvertierung für Objekte in Graustufen verwendet wird. Es kann zum Beispiel notwendig sein, ein DeviceGray-Objekt als Objekt in separiertem Schwarz zu kodieren, damit Überdrucken auch für CMYK-Objekte unterhalb funktioniert.

  • Hinweis: DeviceGray kann CMYK nicht überdrucken, auch wenn Überdrucken auf „True“ gesetzt ist, wohingegen separiertes Schwarz die Auszüge Cyan, Magenta und Gelb überdruckt, wenn Überdrucken auf „True“ gesetzt ist.
  • Beachten Sie, dass sowohl DeviceGray als auch separiertes Schwarz Schmuckfarben überdruckt, wenn Überdrucken auf „True“ gesetzt ist.

a_eq_b_eq_0_is_Black

Keys

  • LabGraph-a_eq_b_eq_0_is_Black
  • LabImage-a_eq_b_eq_0_is_Black

Values

NoChange
Konvertiere wie definiert in Lab-Farbraum (Standard)
DeviceGray
Verwende DeviceGray
CMYK_Black
Verwende DeviceCMYK Schwarz
Separation_Black
Verwende Separation Schwarz (Separation Black)

Beschreibung

Wenn a und b gleich 0 sind, wird der Wert für die Helligkeit direkt in den vorgesehenen Farbraum übertragen.

a_eq_b_eq_0_is_Black_ExcludeBlendModes

Keys

  • LabGraph-a_eq_b_eq_0_is_Black_ExcludeBlendModes
  • LabImage-a_eq_b_eq_0_is_Black_ExcludeBlendModes

Values

Blend modes Name der Blend Modes, die von der  besonderen Behandlung von "schwarzen" Objekten ausgenommen werden sollen, multiple Werte müssen <TAB> separiert werden, z.B.:
ColorDodge      ColorBurn

Beschreibung

Objekte, die einen der im Parameter genannten Blend modes (Modus für Transparenz) verwenden, werden wie "normale" Objekte mit der normalen Farbkonvertierung verarbeitet, eine besondere Behandlung schwarzer Objekte findet nicht statt.
Dies kann für Objekte, die unbenutzte Farbkanäle verwenden, angebracht sein, wenn diese gewisse Blend modes verwenden, welche diese leeren Kanäle  benutzen um besondere Effekte mit darunter liegenden Objekten zu erzeugen.
Wenn diese leeren Kanäle durch einen einzigen Farbkanal ersetzt werden würden, würden diese Effekte nicht mehr funktionieren. Daher müssen diese Kanäle in einigen Fällen erhalten werden.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie im Artikel "Behandlung von „schwarzen“ Objekten"

HandleProcessColorInDeviceN_SeparationAsDeviceCMYK

Keys

  • CMYKGraph-HandleProcessColorInDeviceN_SeparationAsDeviceCMYK
  • CMYKImage-HandleProcessColorInDeviceN_SeparationAsDeviceCMYK

Values

Off
Behandele Prozessfarben, die als DeviceN oder Separation definiert sind, als Sonderfarben (Standard)
On
Behandele Prozessfarben, die als DeviceN oder Separation definiert sind, als DeviceCMYK

Beschreibung

Dieser Parameter definiert den Weg, wie Prozessfarben (Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz) in DeviceN oder Separation behandelt werden. Wenn der Parameter auf „On“ gestellt ist, werden diese als DeviceCMYK-Objekte behandelt. Nicht definierte Farbkanäle werden in der entsprechenden Farbe auf 0% gesetzt. Um die Überdruckeneinstellungen zu erhalten, werden die ursprünglichen Farbräume (Separation oder DeviceN), wenn möglich, nach der Konvertierung wiederhergestellt.

Nutzen Sie die AdvancedColorConversion-Parameter, um die Handhabung von neu hinzugefügten Farbkanälen zu definieren.

AdvancedColorConversion_Primaries

Keys

  • CMYKGraph-AdvancedColorConversion_Primaries
  • CMYKImage-AdvancedColorConversion_Primaries

Values

Off
Keine spezielle Behandlung von Objekten, die nur einen Farbauszug (ausgenommen Schwarz) verwenden (Standard)
AdjustDotGain
Wende Differenz der Tonwertzunahme an
KeepZeroChannels
Stellt 0-Kanäle nach der Konvertierung wieder he

Beschreibung

Wenn dieser Parameter auf „Off“ gesetzt wird, werden Farbkanäle, die ursprünglich den Wert „0“ hatten, erhalten. Falls notwendig, werden neue Kanäle für DeviceN hinzugefügt (der Separation Farbraum wird nach der Konvertierung DeviceN). Über AdjustDotGain wird die Differenz der Tonwertzunahme zwischen Quelle und Ziel ermittelt und alle Farbwerte werden modifiziert, sodass die Tonwertdifferenz ausgeglichen wird. Das ist vor allem bei Standard-PCS-Konvertierungen hilfreich. KeepZeroChannels hat zu Folge, dass alle Kanäle, die vor der Konvertierung den Wert „0“ haben, wieder aufgesetzt werden. Das kann zu einer Farbverschiebung führen.

AdvancedColorConversion_Secondaries

Keys

  • CMYKGraph-AdvancedColorConversion_Secondaries
  • CMYKImage-AdvancedColorConversion_Secondaries

Values

Off
Keine spezielle Handhabung von Objekten, die nur zwei Farbauszüge verwenden (Standard)
AdjustDotGain
Wende Differenz der Tonwertzunahme an
KeepZeroChannels
Stellt 0-Kanäle nach der Konvertierung wieder her

Beschreibung

Verfahren entsprechend AdvancedColorConversion_Primaries, jedoch für Objekten, die genau zwei Kanäle in CMYK verwenden.

AdvancedColorConversion_Tertiaries

Keys

  • CMYKGraph-AdvancedColorConversion_Tertiaries
  • CMYKImage-AdvancedColorConversion_Tertiaries

Values

Off
Keine spezielle Handhabung von Objekten, die nur drei Farbauszüge verwenden (Standard
AdjustDotGain
Wende Differenz der Tonwertzunahme an
KeepZeroChannels
Stellt 0-Kanäle nach der Konvertierung wieder her

Beschreibung

Verfahren entsprechend AdvancedColorConversion_Primaries, jedoch für Objekten, die genau drei Kanäle in CMYK verwenden.

AdvancedColorConversion_All

Keys

  • CMYKGraph-AdvancedColorConversion_All
  • CMYKImage-AdvancedColorConversion_All

Values

Off
Keine spezielle Handhabung von Objekten, die alle vier Farbauszüge verwenden (Standard)
AdjustDotGain
Wende Differenz der Tonwertzunahme an

Beschreibung

Verfahren entsprechend AdvancedColorConversion_Primaries, jedoch für Objekten, die alle vier Kanäle in CMYK verwenden (Kein Kanal hat den Wert „0“).

AdvancedColorConversion

Keys

  • GrayGraph-AdvancedColorConversion
  • GrayImage-AdvancedColorConversion

Values

Off
Konvertiere wie definiert in den Graustufen-Farbraum (Standard)
AdjustDotGain
Wende Differenz der Tonwertzunahme an

Beschreibung

Verfahren entsprechend AdvancedColorConversion_Primaries, jedoch für alle schwarzen Objekte. Schwarze Objekte verwenden ausschließlich den Schwarz-Kanal von CMYK oder Separation Black oder DeviceN mit nur einem Kanal mit der Bezeichnung „Black“.

CompressionMethod

Keys

  • Destination-CompressionMethod

Values

KeepCompressionMethod
Das Originale Kompressionsverfahren beibehalten (Standard)
Alternativ zum String kann "0" verwendet werden
AllToZip
Sämtliche Kompressionen werden in Zip geändert
Alternativ zum String kann "1" verwendet werden
AllToJPEG
Sämtliche Kompressionen werden in JPEG geändert
Alternativ zum String kann "2" verwendet werden

Beschreibung

Legt die Methode für die erneute Kompression von konvertierten Bildern fest.

 Hinweis: Alle verarbeiteten Bilder werden für Farbkonvertierungsaufgaben dekomprimiert. Wenn per JPEG erneut komprimiert wird, muss die Qualitätsstufe mit dem Parameter JPEGQuality definiert werden. Bitte bedenken Sie, dass jede JPEG-Kompression zu einer Qualitätsminderung führt.

JPEGQuality

Keys

  • Destination-JPEGQuality

Values

0..100 (Höchste Bildqualität: 100)
(Standardwert: 80)

Beschreibung

Erlaubt die Angabe der Qualitätsstufe, in der JPEG-Objekte nach der Konvertierung gesichert werden.

  • Hinweis: Der eingegebene Wert wird als Prozentangabe zwischen 0 und 100 interpretiert. Im Folgenden finden Sie mögliche Werte in den Einstellungen in Adobe Photoshop:
20
Minimal
40
Niedrig
60
Mittel
80
Hoch
100
Maximal

Andere Werte werden nicht unterstützt und werden so wie der nächsthöhere, unterstützte Wert behandelt.

SetTransprencyBlendSpaceToDest

Keys

  • Destination-SetTransprencyBlendSpaceToDest

Values

LeaveUnchanged
Verändert den Transparenzüberblendungsfarbraum nicht
DestWithProfile
Setzt den Zielfarbraum als Transparenzüberblendungsfarbraum
DestWithoutProfile
Setzt den Zielfarbraum als Transparenzüberblendungsfarbraum;
wenn der Zielfarbraum ICC-basiert ist, der entsprechende Gerätefarbraum als Transparenzüberblendungsfarbraum gesetzt ist
DestWithoutProfileIfMatchingOut-­putIntent
Setzt den Zielfarbraum als Transparenzüberblendungsfarbraum;
wenn der Zielfarbraum ICC-basiert ist und der Output Intent zum Zielprofil passt, der entsprechende Gerätefarbraum als Transparenzüberblendungsfarbraum gesetzt ist

Beschreibung

Erlaubt die Spezifikation des Transparenzüberblendungsfarbraums nach der Farbkonvertierung.

0 Kommentare

Geben SIe Ihren Kommentar ein

E-Mail senden, wenn jemand auf diesen Kommentar antwortet