Seiteninhalte untersuchen

Der Objektinspektor im „Anzeige“-Bereich von pdfToolbox Desktop ermöglicht es, Seiteninhalte sowohl bezüglich ihrer Objektform als auch ihrer Attribute zu identifizieren. Hier wurden zwei neue Ansichtsarten eingebaut: die Gitternetzansicht und die Möglichkeit, nach Objekttypen zu filtern.

Den Objektinspektor einblenden

  1. Klicken Sie auf das „Anzeige“-Menü
  2. Wählen Sie den Menüeintrag „Objektinspektor“ aus

Objekttypen filtern

Standardmäßig zeigt der Objektinspektor alle PDF-Objekte auf der Seite an. Dies lässt sich per Aktivieren beziehungsweise Deaktivieren der Kontrollkästchen unten im Objektinspektor-Bereich ändern. Wenn man etwa „Text“ deaktiviert, werden alle Textobjekte auf der Seite verborgen. So lässt sich zum Beispiel untersuchen, ob es sich bei Objekten tatsächlich um Text handelt oder man kann sehen, was sich hinter bestimmten Objekten verbirgt (und daher in der Standardansicht unter Umständen nicht zu sehen ist).

Objekteigenschaften

Jedes einzelne Objekt auf der linken Seite lässt sich per Klick auswählen. Ein Klick fixiert die Auswahl auf der rechten Seite. Ein weiterer Klick löst die Auswahl wieder.

Ausgewählte Objekte werden zudem auf der rechten Seite in einer Vorschau dargestellt.

Bei „Ausgewählte Objekte…“ sehen Sie einen Stapel aller Objekte in der Reihenfolge, in der sie im PDF-Dokument vorhanden sind.

Das ganz oben angezeigte Objekt ist auch dasjenige, das im PDF an oberster Stelle platziert ist. Um die Eigenschaften der darunterliegenden Objekte zu erfahren, klicken Sie in der Liste auf die Objekte unter dem zuoberst liegenden Objekt.

Gitternetzansicht

Sie können unten im Objektinspektor-Bereich das Kontrollkästchen „Als Gitternetz“ aktivieren, um die angezeigte PDF-Seite als Gitternetz darzustellen. In diesem Modus werden alle Objekte mit verschiedenfarbigen Konturen angezeigt (Je nach Objekttypen, die auf der Seite sind; wie diese auf Ebenen verteilt sind und weiteres mehr).  

0 Kommentare

Geben SIe Ihren Kommentar ein

E-Mail senden, wenn jemand auf diesen Kommentar antwortet