Schritt für Schritt – callas-Produkte optimal nutzenNeu in pdfToolbox 12 Beschnitt erzeugenAnschnitt aus Seiteninhalt erzeugen: aktualisiert in pdfToolbox 12

Anschnitt aus Seiteninhalt erzeugen: aktualisiert in pdfToolbox 12

Mit pdfToolbox sind Sie in der Lage, Anschnitte zu erzeugen

  • in mehrfacher Hinsicht:
    • durch Spiegelung des Seiteninhalts von den Rändern der Seite (in Form von Pixeln oder in der Form)
    • durch Spiegeln aller Objekte des aktuellen Seiteninhalts und Beschneiden auf den für den Beschnitt benötigten Bereich
    • durch Wiederholung von Pixeln an den Rändern der Seite
    • durch Dehnen des Inhalts an den Rändern der Seite
    • in allen Fällen kann es zu einer Blutung kommen
      • nur für die Kanten (und nicht für die Ecken)
      • für die Kanten und für die Ecken
  • in einer Reihe von Farbräumen, einschließlich
    • der im OutputIntent definierte Farbraum (falls vorhanden; ansonsten wird CMYK verwendet)
    • CMYK ("ISO Coated v2"); für den erzeugten Beschnittbereich werden alle Schmuckfarben nach CMYK konvertiert
    • CMYK ("ISO Coated v2") + Sonderfarben
    • Graustufen; für den erzeugten Beschnittbereich werden alle Nicht-Graustufen-Farben in Graustufen umgewandelt
    • sRGB; für den erzeugten Beschnittbereich werden alle Farben, die weder sRGB noch einfaches RGB sind, in sRGB konvertiert

Geometrische Aspekte für die Beschnittgenerierung - auf welchen Seiten der Seite(n) generiert werden soll, basierend auf welchen Seitenkanten, wie viel des aktuellen Seiteninhalts verwendet werden soll, wie viel Beschnitt erzeugt werden soll - können sehr flexibel konfiguriert werden.

So erzeugen Sie Beschnitt durch Spiegelung des Seiteninhalts an den Seitenrändern

Der folgende Abschnitt enthält eine Anleitung, die zeigt, wie Sie Beschnitt durch Spiegelung des Seiteninhalts an den Seitenrändern erzeugen.

Öffnen Sie das Beispiel-PDF und den Dialog "Beschnitt an den Seitenrändern erzeugen".

Öffnen Sie das angehängte PDF "Beschnitt_Demo_file_1.pdf" (oder Ihr eigenes Dokument) und erstellen Sie eine neue Korrektur.

  • Korrektur Kategorie: Seiten
  • Korrektur Typ: Beschnitt an den Seitenrändern generieren

Konfigurieren Sie die Korrektur "Anschnitt an den Seitenrändern erzeugen".

1. Wählen Sie in der Dropdown-Liste "Methode" die gewünschte Methode aus ("Als Bild spiegeln (Kanten und Ecken)" wird in unserem Beispiel hier verwendet).

Method Explanation

Spiegeln als Bild (Kanten)

ODER

Spiegeln als Bild (Kanten und Ecken)

Bei dieser Methode muss der Farbraum für das erstellte Bild definiert werden.

Letztes Pixel als Bild wiederholen (Kanten)

ODER

Letztes Pixel als Bild wiederholen (Kanten und Ecken)

Bei dieser Methode muss der Farbraum für das erstellte Bild definiert werden. 

Seitenobjekte spiegeln (Kanten)

ODER

Seitenobjekte spiegeln (Kanten und Ecken)

Ein Farbraum ist nicht definiert, der gespiegelte Seiteninhalt behält einfach seinen vorhandenen Farbraum bzw. seine vorhandenen Farbräume.

Randbereich als Bild dehnen (Kanten)

ODER

Randbereich als Bild strecken (Kanten und Ecken)


Bei dieser Methode muss der Farbraum für das erstellte Bild definiert werden.

2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste "Farbraum" die Option "CMYK und Schmuckfarben".

Folgende Einstellungen für den Parameter "Farbraum" sind möglich:

  • OutputIntent verwenden (wenn kein OutputIntent vorhanden ist, wird CMYK verwendet)
  • CMYK
  • CMYK und spot colors
  • RGB (sRGB IEC61966-2.1)
  • Graustufen

3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Parameter", um die gewünschte Anschnittgeometrie in einem separaten Dialog "Parameter Anschnitt an Seitenrändern erzeugen" zu konfigurieren:

Parameter zum Erzeugen von Beschnitt an den Seitenrändern

  1. Anschnitt erzeugen bei: Welcher Seitengeometriekasten als aktueller Seitenrand betrachtet werden soll; normalerweise wird hier die TrimBox verwendet, falls vorhanden, oder die CropBox, wenn das Vorhandensein einer korrekten TrimBox nicht zu erwarten ist; es ist auch möglich, eine "CustomBox" zu definieren, in welchem Fall die vier Parameter direkt unter dieser Option aktiviert sind und geeignete Werte eingegeben werden können.
  2. Anschnittbreite: Die "Menge" des zu erzeugenden Anschnitts.  
  3. Versatz zum Rahmen: Um wie viel der Quellbereich für die Beschnittgenerierung - in diesem Beispiel die TrimBox - angepasst werden soll, so dass die Kanten vom Rand der Seite 'weggeschoben' werden (gemäß Auswahl in der Option "Beschnitt erzeugen bei"). Negative Werte verschieben den Rand zur Seitenmitte, positive Werte verschieben den Rand nach außen. Dies wird oft verwendet, um Seiten anzupassen, bei denen der Seiteninhalt etwas vor den TrimBox-Rändern endet (in vielen Fällen nur um eine Pixelzeile - die sonst sichtbar bliebe und eine auffällige weiße Linie erzeugen würde, sobald der Beschnitt erzeugt ist).

Klicken Sie auf OK, speichern Sie das Fixup und führen Sie das Fixup aus.

Überprüfen Sie die verarbeitete PDF-Datei in pdfToolbox

5 mm Beschnittzugabe auf allen Seiten.

Unterschiedlicher Parametersatz für "Randbereich als Bild strecken"

Für den Fall, dass der Modus "Randbereich als Bild strecken" (der mit pdfToolbox 12 erfunden wurde) zur Erzeugung von Beschnitt aus dem Seiteninhalt verwendet wird, werden zwei zusätzliche Parameter angezeigt, die konfiguriert werden müssen:

  1. Quellbreite: Breite des Bereichs direkt innerhalb der TrimBox, die verwendet werden soll, um diesen Bereich in einen größeren Bereich zu strecken, so dass der Beschnitt "herauskommt". Sowohl dieser Quellbereich als auch der Anschnitt werden (per "Anschnittbreite") in Form eines Bildes dargestellt.
  2. Dehnungsfaktor: Faktor für die Exponentialfunktion, mit der die zunehmende Dehnung berechnet wird. Für alle vier Seiten wird der gleiche Dehnungsfaktor verwendet. Der Inhalt im Quellbereich wird unterschiedlich stark 'gedehnt': Je näher am Seitenrand, desto stärker die Dehnung. Die Steigung der zugrunde liegenden "Dehnungskurve" wird durch den Dehnungsfaktor gesteuert.