Fortgeschrittene Anwendungsbereiche für 2D Code (setzt pdfToolbox 9.1 voraus)

pdfToolbox 9.1 bietet zahlreiche erweiterte Funktionalitäten, welche die Erstellung von Barcodes und Matrix Codes für alle möglichen Branchen und Einsatzzwecke ermöglichen. Dieser Artikel zeigt mögliche Anwendungen für die Erstellung von Barcodes und Matrix Codes mit pdfToolbox in einigen interessanten Beispielen.

Hinweis: Die folgenden Beispiele verwenden eine Reihe von fortgeschrittenen Funktionen, die nicht mit der Korrektur „Barcode Platzieren“ durchführbar sind. Sie erfordern die leistungsfähigere Korrektur „Dynamische Inhalte platzieren“ sowie zusätzliche Anweisungen in HTML und JavaScript.  

Vorgefertigte Beispiel-Korrekturen in der pdfToolbox-Bibliothek

Laden und importieren Sie bitte die folgende pdfToolbox-Bibliothek:

Die nachfolgend beschriebenen Funktionen basieren auf Korrekturen die Sie nach dem Import in dem entsprechenden Bereich der pdfToolbox vorfinden.

Beispiel: Deutsche Post DP Matrix Codes

Die 2D Codes der Deutschen Post verwenden die folgende, sehr strikte Spezifikation. Sie basiert auf DataMatrix-Codes, die mit einer Reihe genauer Regeln der Deutschen Post kombiniert wurden.

Die genannte Beispiel-Korrektur erstellt zwei Varianten des Deutsche Post DP Matrix-Codes oben links auf jeder Seite des aktuell geöffneten Dokuments.

Im Kern des benutzerdefinierten HTML-Templates wird der folgende Code verwendet:

		<object class="barcode_object"  type="application/barcode" > 
			<param name="type" value="Data Matrix">
			<param name="data" value="***insert data!***">
			<param name="modulewidth" value="0.423mm">
			<param name="dm_format" value="PostMatrix">
				<!-- **empty string**, UCCEAN, Industry, _Macro05, Reader, PostMatrix -->
			<param name="dm_size" value="22x22">
				<!-- **empty string**, 10x10, 12x12, 14x14, 16x16, 18x18, 
						20x20, 22x22, 24x24, 26x26, 32x32, 36x36, 40x40, 
						44x44, 48x48, 52x52, 64x64, 72x72, 80x80, 88x88, 
						96x96, 104x104, 120x120, 132x132, 144x144, 8x18, 
						8x32, 12x26, 12x36, 16x36, 16x48					-->
			<param name="dm_enforcebinaryencoding" value="false">
				<!-- **false**, true-->
			<param name="dm_rectangular" value="false">
				<!-- **false**, true-->
		</object>

Wird dieser Code mit einem passenden CSS-Styling versehen, so wird ein Deutsche Post DP Matrix-Codes oben links auf jeder Seite des aktuell geöffneten Dokuments platziert:

Beispiel: DataMatrix Industrie 2D Code in 16x48

DataMatrix Codes gibt es in verschiedenen Ausrichtungen, abhängig von der Branche, in der sie angewendet werden. Für bestimmte Branchen gibt es statt eines quadratischen einen rechteckigen „Industrie“-Sub-Typ als DataMatrix-Code.

Die bereitgestellte Beispiel-Korrektur erstellt eine Version mit 16x48 Zellen und platziert diese unten links auf jeder Seite des aktuell geöffneten Dokuments.

Im Kern des benutzerdefinierten HTML-Templates wird der folgende Code verwendet:

<object class="barcode_object"  type="application/barcode" > 
	<param name="type" value="Data Matrix">
	<param name="data" value="Actual data"> <!-- <<== Actual data must go here -->
	<param name="modulewidth" value="0.25577mm"> 
	<param name="dm_format" value="Industry">
	<param name="dm_rectangular" value="true">
	<param name="dm_size" value="16x48">
<!-- 		
	<param name="dm_size" value="16x48">
	supported values:
	**empty string**, 10x10, 12x12, 14x14, 16x16, 18x18, 20x20, 22x22, 24x24, 
	26x26, 32x32, 36x36, 40x40, 44x44, 48x48, 52x52, 64x64, 72x72, 80x80, 88x88, 
	96x96, 104x104, 120x120, 132x132, 144x144, 8x18, 8x32, 12x26, 12x36, 16x36, 16x48
-->
</object>

Wird dieser Code mit einem passenden CSS-Styling versehen, so wird ein DataMatrix-Code in 16x48 unten links auf jeder Seite des aktuell geöffneten Dokuments platziert:

Beispiel: QR Code in Regenbogenfarben mit Ihrem Namen

Es gibt viele Einsatzmöglichkeiten für QR-Codes. Dieses Beispiel zeigt eine Gestaltung, die wegen der hohen Anforderungen an die Lesbarkeit von Codes in vielen Branchen nicht zulässig wäre, die jedoch gut für eine Anwendung im Kreativ-Bereich geeignet ist. Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass diese Codes in keinster Weise irgendeinem ISO-Standard genügen. Dennoch lassen sie sich überraschend gut mit gängigen Smartphones oder aktuellen 2D-Code-Lesegeräten scannen.

Hinweis. Die hier gezeigte Technik lässt sich ebenso auf jeden anderen Barcode- oder Matrix-Code-Typ anwenden.

Die folgende Beispiel-Korrektur erzeugt einen QR-Code in Regenbogenfarben mit einem Namen, der sich während der Ausführung der Korrektur eintragen lässt.

Im Kern des benutzerdefinierten HTML-Templates wird der folgende Code verwendet:

<object id="barcode_object"		type="application/barcode" 
		style = "color: #eee;	color: -cchip-cmyk(0,0,0,0.1);
		background-color: pink; 
		background: linear-gradient(135deg, firebrick, red, orange, orange, green, blue, indigo, violet); "  
> 
	<param name="type" value="QR-Code">
	<param name="modulewidth" value="1mm">
	<param name="data" id="id_barcodevalue" value="fill in actual value<param name="swap_foreground_background" value="true">
	<param name="quietzoneleft" value="1">
	<param name="quietzoneright" value="1">
	<param name="quietzonetop" value="1">
	<param name="quietzonebottom" value="1">
	<param name="quietzoneunit" value="X">
</object>

0 Kommentare

Geben SIe Ihren Kommentar ein

E-Mail senden, wenn jemand auf diesen Kommentar antwortet