Schritt für Schritt – callas-Produkte optimal nutzenNeu in callas pdfToolbox 9 SilhouettenEffektive Erstellung von Lackform oder weißem Hintergrund (ab Version 9.1)

Effektive Erstellung von Lackform oder weißem Hintergrund (ab Version 9.1)

Mit pdfToolbox 9.1 wurde die „Silhouetten“-Funktion erweitert. Dieser Artikel zeigt, wie Sie von den Verbesserungen profitieren können, wenn Sie Lackformen oder weißen Hintergrund erstellen möchten. Die beiden folgenden Anhänge liefern ein Beispiel-PDF-Dokument und die pdfToolbox-Bibliothek, welche die im Artikel vorgestellten Korrekturen enthält.

Beispiel-Datei und pdfToolbox-Bibliothek mit vorkonfigurierten Korrekturen

Silhouette erweitern oder verkleinern

Wenn man eine partielle Lackform erstellt ist es häufig wünschenswert, den Bereich, auf den der Lack dann tatsächlich aufgebracht werden soll, aus dem Druckinhalt abzuleiten. Gleichzeitig ist es häufig notwendig, die Form für den Lack ein wenig (um etwa ein bis zwei Millimeter) auszuweiten, um eventuell auftretende Passerprobleme zu kompensieren. Mit der Vergrößerung wird dafür gesorgt, dass die gewünschten Inhalte in jedem Fall mit Lack versehen werden. Es ist tatsächlich so, dass kleine Bereiche, die mit Lack versehen werden, obwohl sie dafür nicht angelegt wurden, meist als unproblematisch gelten.

In ähnlicher Weise funktioniert auch weißer Hintergrund, wenn auch in der entgegengesetzten Richtung. Dieser muss häufig dann erstellt werden, wenn auf einem transparenten Druckmaterial gedruckt wird, der Hintergrund aber bei ausgewählten Silhouetten nicht durchscheinen soll. Dann muss der weiße Hintergrund ein wenig verkleinert werden, um vom Rand des gedruckten Inhalts abzurücken.

Beide Anforderungen lassen sich nun sehr einfach mit der verbesserten Silhouetten-Funktion über die Einstellung „Größe anpassen“ erfüllen. Diese Einstellung war bereits zuvor für Silhouetten verfügbar, die auf den Seitengeometrie-Rahmen bzw. benutzerdefinierten Rahmen basieren. Nun lassen sie sich auch für Silhouetten nutzen, die entweder über das Nachzeichnen von Seiteninhalten oder über bereits existierende Pfade erstellt werden.

Außerdem ermöglicht eine neue Einstellung „Silhouette auf die äußere Begrenzung reduzieren“ ‚Löcher“ innerhalb von Bereich mit Druckinhalten einzubeziehen. Das kann bei der Erstellung von weißem Hintergrund sehr hilfreich sein, wie das unten stehende Beispiel zeigt. Die Optionen Silhouetten ausweiten/verkleinern und ‚Auf äußere Begrenzung reduzieren‘ lassen sich beliebig miteinander und mit weiteren Optionen kombinieren.

Silhouetten-Parameter mit der Option „Aus Vektor-Pfaden“ in Kombination mit den hervorgehobenen „Größe anpassen“-Einstellungen erstellen:

So erstellen Sie Silhouetten-Parameter mit der Option „Vektorisieren des Seiteninhalts“ in Kombination mit den neu vorgestellten „Größe anpassen“-Einstellungen:

Die Einstellung „Silhouette auf äußeren Rand reduzieren“:

Beispiel: Lackform ausweiten

Beispieldatei (Download-Link, siehe weiter oben im Text):

Beispieldatei im vergrößerten Ausschnitt:

Die Lackform wurde auf alle Seitenobjekte angewandt, die auf ihren Vektorpfaden basieren, nachdem „Lackform über Druckobjekte +2mm (Vektor)“ angewandt wurde:

Lackform, auf alle Seitenobjekte angewandt, die auf ihren Vektorpfaden basieren, (vergrößerter Ausschnitt):

Beispiel: Weißen Hintergrund verkleinern, nachdem „Silhouette auf äußere Begrenzung reduzieren“ ausgeführt wurde

Hier wird ein weißer Hintergrund erstellt, der aus allen Seitenobjekten abgeleitet wurde, die auf Vektorpfaden basieren. Dabei werden lediglich die äußeren Begrenzungen aller Pfade genutzt, die folgende Parameter verwenden: „Weißer Hintergrund unterhalb von Druckobjekten -1.5mm, basierend auf der äußeren Begrenzung (Vektor)“:

Weißer Hintergrund, abgeleitet aus allen Seitenobjekten, die auf ihren Vektorpfaden basieren, wobei lediglich die äußere Begrenzung aller Pfade genutzt wurde (vergrößerte Detailansicht):

0 Kommentare

Geben SIe Ihren Kommentar ein

E-Mail senden, wenn jemand auf diesen Kommentar antwortet